Licht am Ende des Tunnels

so gaaaanz langsam wird ein Ende sichtbar. Gestern habe ich sowohl die Gesellen die bei uns übers Dach klettern, als auch den Meister der mit mir die Zwischenrechnung durchgegangen ist, befragt, wie weit wir denn wohl Weihnachten sind.

Alle sind SEHR zuversichtlich, dass der "Altbau" bis dahin fertig ist. Das heisst das Dach wäre zu und winddicht und wir könnten die 2,5 Zimmer im Obergeschoss wieder nutzen. Was wir mit dem oberen Bad (und vor allen Dingen wann) machen wollen, ist noch sehr schwammig (hmmm vielleicht sollte ich DAS Wort nicht mehr benutzen)

Wie im Kämmerchen haben wir durch den neuen Gaubenaufbau plötzlich sehr viel Stehhöhe und etwa 10 cm Raumtiefe gewonnen. Hört sich wenig an, macht aber im Kämmerchen den Unterschied zwischen "Normbett" und "kleineres Bett" an die Querwand stellen aus. Im Bad wäre das jetzt DIE Gelegenheit, das Bad an unsere Bedürfnisse anzupassen... aber nicht mit der jetzigen Sanitärfirma:

Unserere Heizung läuft jetzt, bislang auch noch keine neuen Lecks gesichtet. Allerdings ist auch die Firma mal wieder untergetaucht, ohne die Steuerung einzubauen. Angeblich gab es dort Lieferschwierigkeiten. Mal abgesehen davon, dass die Heizungsanlage von uns Mitte August in Auftrag gegeben wurde, kann ich mir das bei einem Grossunternehmen wie V... nicht vorstellen, dass die keine Steuerungseinheit mitliefern...

Wie mich DAS nervt, da immer hinterherjagen zu müssen. Wo Licht ist, ist eben auch Schatten...

 

22.11.08 09:04

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen