Was ein Gespräch so auslösen kann..

Am Montag abend hab ich mich lange mit Janna über ihre Probleme mit Sohn1 unterhalten. Irgendwann hab ich ihr etwas genervt vorgeworfen, dass sie von Sohni nicht erwarten kann, dass er ihr richtig zuhört, wenn sie es bei ihm nie tut.

Sie war brummig und zog ab - kam aber nach einer halben Stunde wieder und hat sich noch einmal erkundigt, ob sie es (sprachlich) richtig verstanden hätte. Wenn sie sich mit Sohni mehr beschäftigen würde, wäre es leichter mit ihm??? JAU! JUPP! GENAU!

Ich wusste ja schon von ihrem Sprachkenntnissen, dass sie SEHR lernfähig ist - aber das toppt bislang alles. Die letzten Tage liefen ECHT gut. Sie hat mit beiden Jungs wilde Backorgien abgehalten UND hinterher die Küche wieder aufgeräumt. Und sie sagte gestern selbst, sie habe jetzt auch zu ihm einen Draht gefunden. Nun wäre es auch viel einfacher mit ihm auszukommen.

Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass sie ihren Haushaltanteil nun locker schafft und ich nachmittag um fünf gut gelaunte Jungs in einem akzeptablen Haushalt übernehme. Da ist es für mich auch einfacher meinen Anteil zu leisten.

Davon mal ab, ist die Schule auf die hübsche Idee gekommen, die Kids ein Musical aufführen zu lassen und Montag ist Kostümprobe. Ich "darf" mich heute also auf die Jagd nach Zutaten für einen Ameisenkostüm machen.... Ist schon toll, wenn Lehrer kreativ werden.

Bei Töchterchen ist nächste Woche Weihnachtsbasar, an einem Wochentag nachmittags von 12-15 Uhr. Die Eltern sind herzlich eingeladen.... Äh.... ob die Lehrerschaft wohl irgendwann merkt, dass es auch berufstätige Eltern gibt? Mal abgesehen davon, dass diese Weihnachtsbasare mir persönlich ´nicht soooo viel geben. Ist für mich eher durch soziale Pflicht als durch persönliche Begeisterung ausgelöst, wenn/falls ich da hingehe.

22.11.08 09:15

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen